Microsoft kauft Activision Blizzard für knapp 70 Milliarden Dollar. Das sind:

- 70 Instagrams 📸
- 28 Minecrafts ⛏️
- 23 Teilchenbeschleuniger 👨‍🔬
- 4,3 WhatsApps 💬
- 2,9 Apollo-Programme 🚀
- 0,4 EU-Haushalte 2021 🇪🇺
- 0,1 Bundeshaushalte 2021 🇩🇪

bekam durch staatliche Verordnungen 40 Millionen Downloads quasi geschenkt. Und darf sich nun völlig frei neue Verwertungsmöglichkeiten dafür überlegen. Schamlose Ausnutzung einer gesellschaftlichen Notlage, aber vor allem eines naiven Staates.
netzpolitik.org/2022/neue-gesc

Statt den Fehler als solchen zu erkennen wird der Entdecker bestraft. Die Erkenntnis, dass Sicherheitslücken sich nicht juristisch bekämpfen oder verhindern lassen, muss endlich auch in staatliche Institutionen vordringen.

Show thread

Ein Entwickler meldet eine Sicherheitslücke, die vom Gesundheitsministerium ignoriert wird. Später sperrt der Staat den Arbeitgeber wegen "widerrechtlicher Verwendung interner Systeme" aus dem System aus, worauf der Entwickler seinen Job verliert...🙄

netzpolitik.org/2022/coronates

Mit der Entscheidung der österreichischen Behörde hat das Urteil des nun 1,5 Jahre später endlich reale Auswirkungen. Langfristig müssten entweder die USA ihre Überwachungsgesetze anpassen oder EU-Unternehmen aufhören, Daten in den USA zu speichern.

Show thread

Grund hierfür ist, dass US-Geheimdienste umfangreiche Zugriffsrechte auf Daten von Nicht-US-Bürger*innen haben, die in den USA gespeichert werden. war ein Versuch der EU, den USA trotz dieser Realität ein angemessenes Datenschutzniveau zu unterstellen.

Show thread

Hintergrund: Im Juli 2020 erklärte der das bis dahin zwischen & bestehende Abkommen für ungültig. EU-Unternehmen können sich seitdem nicht mehr darauf verlassen, dass das US-Datenschutzniveau der genügt.

Show thread

Spannend: Datenschutzbehörde hält Nutzung von auf einer österreichischen Webseite für illegal. Schließen andere Behörden sich dieser Auffassung an, so betrifft dies einen Großteil aller Webseiten innerhalb der EU.

noyb.eu/en/austrian-dsb-eu-us-

Ich darf echt nicht zu oft @raumzeit@twitter.com hören, sonst schmeiße ich eines Tages noch alles andere hin und mache stattdessen "irgendwas mit Weltraum". Großartiger Podcast!

Weil die EU sich so einfach erpressen lässt werden flüchtende Menschen mehr und mehr als entrechtete Verhandlungsmasse betrachtet. Wir brauchen legale und sichere Fluchtwege nach Europa, um dieses unwürdige Spiel endlich zu beenden.

krautreporter.de/4196-fluchtli

Es ist kaum zu glauben, dass wir nach Jahren der Realitätsverweigerung durch & die unsägliche nun endlich los werden könnten. Ein längst überfälliger Schritt in die richtige Richtung!
spiegel.de/netzwelt/netzpoliti

Schön, dass mit ein weiterer Impfstoff zugelassen wird!

Nicht so schön, dass damit mein Impfbingo in weite Ferne rückt. Nachdem ich bereits , & genießen durfte fehlte mir bloß noch J&J, dann hätte ich sie alle 😄

Mit dem deutlichen Votum für verabschiedet sich die selbstbewusst aus der politischen Mitte. Mal sehen, ob rechts davon wirklich so viel Platz zum ausbreiten ist, wie einige zu glauben scheinen.

Diese Briefwahl dient der Bestätigung der Online Abstimmungen auf dem . Im Falle einer Manipulation kann die Parteibasis getroffene Entscheidungen so noch verhindern. Das ist zwar sehr aufwendig, aber als demokratischer "Rettungsanker" auch nicht unwichtig.

Show thread

Gerade meine Briefwahlunterlagen für @VoltDeutschland@twitter.com eingeworfen & irgendwie ist es schon ein interessantes Gefühl, bei einer Wahl das Kreuz neben dem eigenen Namen zu setzen...

Diese Forderung könnte also ein Schuss ins Knie sein. Grundsätzlich finde ich es aber Begrüßenswert, dass das EU Parlament offenbar auch vor harten Maßnahmen nicht zurück schrecken würde, um das Netzwerkeffekt-Problem in den Griff zu bekommen.

Show thread

Dazu lohnt sich Folge 415 von @me_netzpolitik@twitter.com: Mit allen kompatibel sein zu müssen überfordert kleine Anbieter, gemeinsamer "Minimalstandard" könnte langfristig die Weiterentwicklung verlangsamen & Anbieterübergreifende Verschlüsselung hat ein Vertrauensproblem.

Show thread

Spannende Positionen vom EU Parlament zum Digital Markets Act. Interoperabilität für Messenger ist verlockend, aber technisch herausfordernd und könnte schlimmstenfalls zu weniger sicheren Chats führen. Umsetzung müsste auf jeden Fall genau beobachtet werden - falls sie kommt.

RT @heiseonline@twitter.com

Digital Markets Act: EU-Parlament stimmt für verknüpfbare Messenger heise.de/news/Digital-Markets-

🐦🔗: twitter.com/heiseonline/status

Das ist die erste , die ich wirklich bewusst miterlebe. Beim letzten Mal spielte Politik für mich noch keine Rolle. Danke an Angela und Glückwunsch an @OlafScholz@twitter.com! Ich wünsche Ihnen alles Gute für die kommenden vier Jahre, Sie haben einiges vor sich.

Show older
volt.cafe

Unofficial mastodon instance for Members of Volt Europa.